LRS Lernprogramme und Übungssoftware für zu Hause

Viele Schüler haben große Probleme beim Lesen und Schreiben lernen. Besonders schwierig ist die Rechtschreibung mit einer Lese-/ Rechtschreibschwäche (LRS) oder Legasthenie. Kinder, Jugendliche oder Erwachsene können mit unseren Lernprogrammen nun auch zu Hause leichter die Rechtschreibung lernen. Auch Kinder mit einer Konzentrationsschwäche wie AD(H)S machen mit unserer Lernsoftware weniger Rechtschreibfehler.

In unseren Einrichtungen zur LRS Förderung helfen wir Grundschülern, Schülern weiterführender Klassenstufen mit Lese- oder Rechtschreibschwäche und erwachsenen Legasthenikern. Sie besuchen ein- oder auch zweimal in der Woche den Förderunterricht. Unsere LRS Lernprogramme und Software haben wir in diesen Einrichtungen entwickelt und verbessern mit ihnen das Lesen und Schreiben dauerhaft.

  • von LRS Therapeuten entwickelte Lernprogramme
  • individuelle Übungseinheiten anhand der Stärken und Schwächen
  • Arbeits- und Übungsblätter für ein systematisches Training
  • motivierendes Belohnungssystem für Erfolgserlebnisse

Die Lernmaterialien sind zu Hause oder in einer Fördereinrichtung einsetzbar und die Programme laufen auf PC, Notebook und Tablet. So können Sie auch zu Hause die Rechtschreibung unterstützen. Dies gelingt in drei Schritten:

 

1. Wissen um die Rechtschreibschwäche oder Legasthenie

Für Viele ist das Wissen um die Rechtschreibschwäche und das Verstehen der Legasthenie schon eine erste große Erleichterung. Der Druck fällt von den Betroffenen ab, sie wissen plötzlich: Ich bin ja doch nicht faul oder dumm! Denn Kinder mit einer Lese-/ Rechtschreibschwäche haben es schwerer als andere, sich Regeln dauerhaft zu merken.

Für diese betroffenen Kinder ist es noch wichtiger, dass sie die Rechtschreibung intensiv – aber gezielt und dem Lernstand angepasst – üben.

Ministerin Eisenmann setzt Lehrer unter Druck:

Richtiges Schreiben ist ebenso wie Lesen und Rechnen eine Schlüsselkompetenz, die wieder gestärkt werden muss.

2. Lernen mit guten Materialien

Mit unseren Trainingsprogrammen, wie dem PC Rechtschreibtrainer oder den Lernheften Deutsch, können Schüler ab dem Grundschulalter und Erwachsene auch zu Hause eine sichere Rechtschreibung lernen. Der Schwierigkeitsgrad der Aufgaben wird angepasst.  Das Selbstvertrauen wächst.

PC Rechtschreibtrainer: Grundlegendes Üben der Rechtschreibung mit Lernkartei. Der PC Rechtschreibtrainer bietet die Möglichkeit, einen individuellen Wortschatz anzulegen. So ist er vom Grundschulalter bis ins Erwachsenenalter geeignet.

Lernhefte Deutsch: Trainiert wird der Grundwortschatz Deutsch mit einer Kombination von Arbeitsblättern und dazu gehörender Lernsoftware (Laute, Regeln und Morpheme). Die Lernkurse Deutsch und Englisch sind ab der dritten Klasse eigenständig nutzbar.

Lernhefte Englisch: Trainiert wird der Grundwortschatz in der Fremdsprache Englisch mit einer Kombination von Arbeitsblättern und dazu gehörender Lernsoftware. Passend dazu haben wir ein spezielles Wörterbuch bei LRS in Englisch entwickelt.

Schüler mit LRS oder Legasthenie brauchen viel mehr Zeit für das Üben der Rechtschreibung, wie die Groß-und Kleinschreibung, Regeln z.B. i/ie, s/ss/ß oder Ableitungen. In der Schule kommt diese Übungszeit viel zu kurz.

Unsere Lernprogramme machen es möglich, ganz unabhängig oder auch zusätzlich zu einer Förderung vor Ort zu trainieren zu jeder Zeit und an jedem Ort – eben überall da, wo ein geeigneter Computer vorhanden ist.

3. Regelmäßige Rechtschreibübungen

LRS Lernprogramm Rechtschreibtrainer

LRS Lernprogramm Rechtschreibtrainer

Ohne Termindruck können die Lerneinheiten leicht geplant werden. Sie sind dabei nicht an feste Lernzeiten oder Lernorte gebunden. Selbständiges Training ermöglicht individuelles Lernen immer und überall. 

Wichtig ist regelmäßiges Üben. Sicher Schreiben können Kinder dann, wenn sie nicht mehr darüber nachdenken müssen, wie die Regeln zu einem Wort lauten. Dazu müssen Regeln wiederholt werden, Wortbilder wiedererkannt werden. In unserer Lernsoftware intensivieren Schüler das Gelernte durch wichtige Wiederholungen. Der Computer passt die Lerninhalte entsprechend den Fähigkeiten und Fehlern laufend an.

Lehrer oder Eltern können die Lernentwicklung jederzeit kontrollieren und auswerten.


LRS Lernprogramme – So können Eltern helfen

Gute Noten sind für den Schulerfolg, eine spätere Ausbildung und den Beruf wichtig. LRS Lernprogramme und Kurse helfen bei Schwierigkeiten mit der Rechtschreibung. In der Regel ist der Aufwand für Eltern dabei sehr gering. Das Kind muss die Möglichkeit bekommen, etwa 15 Minuten lang möglichst ungestört die Übungen zu erledigen.

Die Übungen wird Ihr Kind eigenständig durchführen können. Sehr viel helfen können Eltern, wenn es um das Thema Motivation geht: Regelmäßige Übungszeiten, die Erinnerung daran und Belohnen ist wichtig.

Da für Kinder Strukturen sehr wichtig sind, sollten Sie versuchen, feste Lernzeiten in den Alltag einzuplanen. Beispielsweise kann diese Lernzeit nach den Hausaufgaben oder abends vor dem Zähneputzen stattfinden.


LRS Lernprogramme für gute Rechtschreibung 

Kinder lernen unterschiedlich schnell. Eine LRS Therapie in einer Einrichtung dauert meist etwa 24 Monate, wobei sich die ersten Erfolge nach wenigen Wochen zeigen. Nutzt Ihr Kind regelmäßig ein systematisches LRS Lernprogramm, sind auch hier die ersten Erfolge innerhalb der ersten drei Monate zu erkennen.

Entdecken Sie unsere Lernprogramme zum Rechtschreibung lernen: Kinder erfahren einfacher und sehr intensiv, wie gute Rechtschreibung funktioniert. Wir verbessern:

  • Rechtschreibprobleme
  • LRS oder Legasthenie
  • Ängste und Frustration
  • geringes Selbstvertrauen