Rechtschreibung lernen

Diese Rechtschreibstrategien werden trainiert:

Silbentrennung: Was-ser

Silben sind wichtig für flüssiges Lesen und der Unterscheidung von Doppelkonsonanten bei der Rechtschreibung.

In dieser Übung sind die Wörter in Silben zerlegt. Die Aufgabe ist es, die einzelnen Silben mit der Maus in der richtigen Reihenfolge zusammen zu setzen.

Lautzerlegung: W a ss e r f a ll

Laute sind „gesprochene Buchstaben“. Im Deutschen haben wir 26 Buchstaben – jedoch 40 Laute.

Zur Verbesserung der Lesekompetenz werden in dieser Übung die Wörter in Laute zerlegt. Schließlich baut Ihr Kind die Wörter wieder zusammen, indem es die Laute zusammenschleift (lautes oder inneres Lesen). Beim Erlesen der Wörter erhält Ihr Kind wiederum wichtige Hinweise zur Rechtschreibung.

Wortfamilien: Wasser fall – Wasser fälle

In dieser Übung lernt Ihr Kind den Wortstamm zu erkennen. Der Wortstamm ist Kern eines Wortes, der nicht weiter zerlegt werden kann. Aus dem Kern des Wortes leitet sich die Wortfamilie ab. Ihr Kind muss in dieser Übung die Wörter dem richtigen Wortstamm zuordnen.

Damit lernen auch von LRS betroffene Kinder, Worte nicht nur so zu schreiben, wie diese sie hören (lautgetreu), sondern sich an den Wortbausteinen, den sogenannten Morphemen, zu orientieren.

Wortbausteine: Ver käuf er

Viele Kinder versuchen, ganze Worte auswendig zu lernen. Dies kann jedoch nicht gelingen und Sprache kann viel einfacher funktionieren: wir müssen und lediglich kleine Einheiten der Worte merken, die wir immer wieder neu zusammen setzen können.

Wie schon bei der Zerlegung in Silben oder Laute, ist auch in dieser Übung das Wort in einzelne Bausteine (Sinnbausteine) zerlegt. Die einzelnen Sinnbausteine des Wortes müssen in die richtige Reihenfolge gebracht werden.