LRS Lernsoftware für Fördereinrichtungen

Die professionelle Förderung und Therapie lese- rechtschreibschwacher Schüler erfordert ein hohes Maß an Kompetenz, die individuell richtigen Fördermaterialien auszusuchen und passend anzuwenden.

Symptomorientierte Förderung beachtet dabei die Rechtschreibstrategien und eine stets wiederholende Erarbeitung von der alphabetischen bis hin zur wortübergreifenden Strategie.

Stark lese- rechtschreibschwache Kinder sollten dabei auch immer mit der Hand schreiben, um Schreibautomatismen zu trainieren. Ebenso wichtig ist es jedoch, dass grundlegende Prinzipien und Strategien automatisiert erinnert und angewendet werden können. Hierzu eignet sich in hohem Maße entsprechende LRS Lernsoftware.

Die Vorteile einer Lernsoftware

Mit Lernsoftware erarbeiten Kinder in kürzerer Zeit mehr Aufgaben und sind zudem häufig wesentlich motivierter als bei Arbeitsblättern. Die direkten Rückmeldungen des Lernprogramms haben einen positiven Effekt auf die Lernleistung und auch Fehler sind wesentlich weniger frustrierend, als wenn per Hand Geschriebenes berichtigt werden muss.

Gute Lernsoftware hat nicht nur für die Lernenden große Vorteile sondern bietet auch Lerntherapeuten oder Nachhilfelehrern wesentliche Erleichterungen und Verbesserungen in ihrer Methodik.

Durch langjährige Erfahrung mit lese-/ rechtschreibschwachen Kindern wissen wir, welche Strategien betroffene Schüler erlernen und automatisieren müssen. Dieses Wissen steckt in unseren Lernprogrammen.

Lizenzen für PC Rechtschreibtrainer

Für Fördereinrichtungen besonders geeignet ist unser Lernprogramm Rechtschreibtrainer für den PC. Diesen gibt es als Einzelplatzversion oder als Mehrplatzlizenz.

Geübt werden im PC Rechtschreibtrainer die grundlegenden Strategien der deutschen Rechtschreibung:

Professionelle Lernsoftware für sichere Rechtschreibung

LRS Lernsoftware

 

  • Silbentrennung
    In dieser Übung sind die Wörter in Silben zerlegt. Die Aufgabe ist es, die einzelnen Silben mit der Maus in die richtige Reihenfolge zusammen zu setzen. Silben sind die Grundlage für ein entwickeltes alphabetisches Schreiben. Viele Kinder mit einer LRS lassen Phoneme aus, vertauschen oder ersetzen diese. Erst Selbstkotrollmechanismen ermöglichen betroffenen Kindern, Fehler der alphabetischen Strategie zu vermeiden – und hierzu müssen sie das Silbieren automatisieren.
  • Lautzerlegung
    Zur Verbesserung der Lesekompetenz werden in dieser Übung die Wörter in Phoneme, Laute, zerlegt. Zur Verbesserung der Rechtschreibung und des Lesens ist es von großer Bedeutung zu erkennen, dass ein Laut nicht das Gleiche ist wie ein Graphem, Buchstabe. Vielmehr kann ein Laut aus mehreren Buchstaben bestehen (z.B. der Laut „sch“ setzt sich aus den Buchstaben „s“ , „c“ und „h“ zusammen) und wiederum ein Buchstabe verschiedene Laute repräsentieren.
  • Wortfamilien Hier lernt das Kind, Worte in Wortfamilien einzuordnen und richtig zu schreiben. Der Wortstamm ist Kern eines Wortes, der nicht weiter zerlegt werden kann. Aus dem Kern des Wortes (Stammmorphem) leitet sich die Wortfamilie ab.
  • Wortbausteine
    In dieser Übung lernt das Kind, das Worte aus Bausteinen zusammengesetzt sind. Morpheme werden von Kindern mit einer LRS häufig nicht als solche erkannt. Für viele Kinder hat das Wort „träumen“ nichts mit dem Wort „Traum“ zu tun und daraus resultiert eine hohe Fehlerinkostanz. Auch beispielsweise Präfixe wie „ver“ werden von vielen Kindern nicht als stets gleicher Wortbaustein erkannt.

Rechtschreibung verbessern: Der Worttrainer

In unserem PC Programm zum Üben der Rechtschreibung werden im Worttrainer die Worte des vorgegebenen oder eigenen Wortschatzes in drei Stufen wiederholt. So wird Schritt für Schritt ein altersgerechter Wortschatz aufgebaut.

  • vorgegebener Wortschatz: Grundwortschatz mit den häufigsten Begriffen aus den gängigen Sprachbüchern der Grundschulen
  • eigener Wortschatz: Individuelle Lernworte eines Kindes für Diktate oder allgemeine Rechtschreibübungen. Dies bietet besonders auch Lerntherapeuten eine sehr gute Möglichkeit, mit dem Kind einen individuellen Wortschatz aufzubauen.

In der Statistik können Sie die Lernfortschritte nachvollziehen.


Lizenzen für Fernkurse Deutsch und Englisch

Deutsch: Viele Kinder mit Schwierigkeiten bei der Rechtschreibung haben Probleme, den Aufbau der Worte zu erkennen, zu automatisieren und als Hilfe beim Schreiben zu nutzen. Hier sind Übungen zu den Wortbausteinen, den Morphemen, sehr hilfreich.

In unserem Fernkurs Deutsch bieten wir zu allen Morphemen Übungseinheiten an. Diese sind von uns speziell für Kinder mit einer Rechtschreibschwäche  entwickelt worden. Die schriftlichen Lerneinheiten werden mit einer genau auf das jeweilige Übungsblatt (Morphem) passenden Einheit in der LRS Lernsoftware ergänzt.

Englisch: Kinder mit Schwierigkeiten bei der englischen Rechtschreibung müssen die Lautklassen lernen. Dies leistet der Englischtrainer mit einer Einheit aus schriftlichen Übungen und einem Computerprogramm (LRS Lernsoftware für Englisch).

Andere Lernprogramme oder Schulbücher orientieren sich an thematischen Einheiten. Dies erschwert Kindern einen systematischen Zugang zur englischen Rechtschreibung. Mit unserem innovativen Lernsystem bemerken Sie sehr schnell die Verbesserung der englischen Rechtschreibung auch bei einem Kind mit einer LRS!


Informieren Sie sich bei uns zu den Möglichkeiten, eine Lizenz für Ihre Fördereinrichtung zum Einsatz der LRS Lernsoftware sowie der Fernkurse zu erhalten!

alpha-media GmbH

Johannes Willke-Laurenz

Dr. Klingenberg Str. 62 e

27793 Wildeshausen

 
Telefon: 04431 7484757
eMail: kontakt@rechtschreibtrainer.de
Sortierung:
Sortierung: